Vorträge Titel Leserbriefe von Autor Uwe Melzer
Presseberichte der WISSEN Agentur zu aktuellen Zeitthemen:
>>>
Was ist ein "mittelständischer Unternehmer"?
>>> Steuern - Wahlkampf 2005 - Steigen der Arbeitslosenzahlen - Unwahrheiten im Wahlkampf!

>>> Brennpunkt Islam und Unruhen in Frankreich - tatsächliche Ursachen! - Dezember 2005
>>> Islamischer Religionsunterricht an Schulen in Baden Württemberg - Januar 2006
>>> Gegen deutsche Soldaten in den Libanon - 15.09.2006
>>> Der Papst hat mit seinen kritischen Äußerungen gegen Moslems Recht - 15.09.2006
>>> Die größte Lobbyvereinigung in Bundestag sind die Gewerkschaften - 17.09.2006
Der Papst hat mit seinen kritischen Äußerungen gegen Moslems Recht

Es gibt bei den Muslimen keine Toleranz. Muslime glauben nach dem Koran, dass die Welt nur aus dem „Haus des Islam“ (Dar-al-Islam) und dem „Haus der Ungläubigen“ (Dar-al-Harb) besteht. Juden und Christen, also auch wir Deutsche, gelten im Letzteren noch als „Dhimmis, minderwertige Untertanen, die nur leben dürfen, so lange sie den Muslims dienen und ihnen Steuern bezahlen. Einige Imame (islamische Priester) lehren, dass die Juden umgebracht werden müssen, bevor der islamische „Messias“ (der 12. Mahdi) kommen kann. Den Rest der ungläubigen Menschheit wird er dann selber umbringen. Nichtmuslims sind Glaubensverweigerer und des Todes.

Mit Lebensverachtung und dem Schrei „Allahu akbar!“ (Allah ist größer) werden Menschen wie Tiere abgeschlachtet, ihnen Arme oder/und Beine abgehackt, oder wird ihnen der Kopf abgeschnitten. Wann wird die Welt über solche Respektlosigkeit gegen Gottes Schöpfung aufwachen? Der Psalmist sagt bereits in der Bibel Psalm 4,3: „Wie habt ihr das Eitle so lieb und die Lüge so gern!“

Die fundamentalen Moslems und viele Imame glauben tatsächlich und predigen das auch, dass wenn die Moslems in den Besitz von Atomwaffen kommen, diese auch bedenkenlos auf die restliche Welt loslassen müssen, um die gesamte Zivilisation zu zerstören, damit die überlebenden Moslems aus Ihren Höhlen in den Bergregionen hervorkommen und dann tatsächlich gemäß dem Koran mit dem Schwert in der Hand die Welt regieren können. Und wir schauen diesem Streben nach unserer eigenen Vernichtung durch Atomwaffen zum Beispiel durch den Iran tatenlos zu und glauben an einen angeblich friedlichen Islam.

Nach dem Koran und der Koranlehre aller Imame ist es aber so, dass nachfolgende Suren alle vorhergehenden Suren ersetzen. Die wenigen friedlichen Suren des Koran stehen am Anfang. Alle kriegerischen Suren mit dem Anspruch auf die Weltherrschaft und Tötung aller Ungläubigen durch den Dschihad (= Heiliger Krieg gegen alle Ungläubigen - nicht Moslems) folgen danach. Nach der islamischen Lehre gelten deshalb die friedlichen Suren nicht mehr und sind durch die nachfolgenden Suren über den Dschihad ersetzt. Nach dem Koran ist jeder Moslem zum Dschihad aufgerufen. Das ist die tatsächliche Wahrheit über den Koran und den Islam und deshalb sind alle politischen Versuche zum Frieden mit Israel, den Palästinensern, den Moslems und Christen zum scheitern verurteilt. Für wahren Frieden müsste tatsächlich der Koran und der Islam abgeschafft werden. Anstatt immer neue Moscheen in Deutschland zu bauen, die im Übrigen nach dem Koran Kriegskommandozentralen sind, sind wir eigentlich gezwungen durch das Grundgesetz den Islam zu verbieten, weil er nach seinem Inhalt und dem Anspruch der Weltherrschaft im religiösen, weltlichen, wirtschaftlichen und politischen Bereich absolut grundgesetzfeindlich ist. Wir fördern unseren eigenen Untergang noch durch den Islamunterricht an unseren Schulen. Der Islam anerkennt keine andere Staatsform oder Demokratien als allein das islamische Gesetz nach der Scharia. Jede andere Regierungsform ist für ihn Teufelswerk.

Die größte Seuche unserer Zeit sind ausschließlich Massenmorde islamischer Terrorakte im Namen des Korans und Dschihad. Hier nur eine kurze Aufzählung:

11.09.2001 New York, USA
12.10.2002 Bali, Indonesien
11.03.2004 Hauptbahnhof Madrid, Spanien
01.09.2004 Massen-Schulkindermord Beslam, Russland
11.07.2005 U-Bahn und Autobusse London, England
11.07.2006 Massenmord durch 8 Bomben in Zügen Mumbai/Bombay, Indien
Irak: Islamische Massenmorde durch Sprengungen (oder Maschinengewehrfeuer) in ihren eigen Moscheen. Islamische Schiiten gegen islamische Sunnis.
Jahrzehntelanger islamische Krieg im Sudan, dem 2 Millionen Christen und Animisten zum Opfer fielen.

Und immer wieder finden die Reporter einen Imam (islamischen Priester), der die Welt belehrt, dass es nur einige Fanatiker unter ihnen gibt, die solches tun und der Islam eine „friedliche“ Religion sei, was allein durch den Koran widerlegt wird. Das wird oft nur allzu gerne von Nichtmuslims nachgeplappert. Immerhin, wenn es nur 1 % wäre, muss man bei einer Milliarde Muslims immerhin mit 10 Millionen solcher Fanatiker rechnen, die tatsächlich an das glauben, was im Koran steht und mit dem Dschihad auch danach handeln. Bei den vielen Brandherden rund um die Welt kein Wunder. Wann wachen wir endlich auf?

Anmerkung: Natürlich waren auch die Kreuzzüge im Mittelalter gegen Jerusalem und den Arabern Unrecht und haben keine christliche Grundlage in der Bibel. Trotzdem muss es gestattet sein, berechtigte Kritik gegen den heutigen Islam zu erheben. Denn im Gegensatz zur Bibel, deren Inhalt keine Kreuzzüge kennt, steht der Dschihad mit allen seinen negativen Forderungen im Koran. Das ist der große Unterschied.
Autor:
Uwe Melzer
WISSEN Agentur
Rottweil