47. Wie werde ich von Krankheit gesund? Gebet für Krankheit am eigenen Leibe! - Leseprobe

Mein Leib ist ein Tempel des Heiligen Geistes, erlöst und gereinigt und geheiligt durch das Blut Jesus Christus. Meine Glieder - also alle Teile meines Körpers - sind Werkzeuge der Gerechtigkeit, die ich Gott zu seinem Dienst und zu seiner Ehre zur Verfügung stelle. Der Satan hat keinen Raum in mir, keine Macht über mich, keine Forderungen an mich, die noch nicht abgegolten wären. Durch das Blut Jesus Christus ist für mich alles bereinigt worden. Durch das Blut des Lammes und durch das Wort des Zeugnisses überwinde ich Satan und ich liebe mein Leben nicht bis in den Tod. Mein Leib ist für den Herrn da und der Herr ist für meinen Leib da.

Wenn wir an irgendeiner Stelle unseres Körpers krank sind, können wir keine Höchstleistungen vollbringen. Die Bibel sagt hierzu in 1. Korinther 12,62: Und wenn ein Glied leidet, so leiden alle Glieder mit, und wenn ein Glied geehrt wird, so freuen sich alle Glieder mit. Dies gilt nicht nur für unseren Leib, sondern auch für die Mitglieder in Ihrer Familie, in Ihrem Unternehmen, in Ihrer Gemeinde etc. Da wir ein Ebenbild Gottes sind, dürfen wir auch erwarten und glauben, daß wir frei von Krankheit sein können. Jesus Christus als Gottes Sohn hat in der Regel zuerst die Kranken geheilt, bevor er Sie lehrte. Die Bibel sagt, daß wenn wir krank sind, zu den Ältesten unserer Gemeinde gehen sollen, diese legen die Hände oder salben mit Öl, damit es den Kranken wieder besser geht. Sie können diese göttliche Heilsgewißheit für sich in Anspruch nehmen.

Ich selbst war bis 1987 mit Kreuzschmerzen belastet, die aus einer Verschiebung des 2. und 3. Rückenwirbels herrührten. Des Weiteren hatte ich ein rechtes Bein, das fast einen Zentimeter kürzer war als das linke Bein. An einem Sonntag predigte in unserer Gemeinde der Prediger Billy Smith aus USA. Er konnte kein Deutsch. Alles wurde übersetzt. Am Ende bat er alle Anwesenden die Kreuzschmerzen hatten nach vorne. An diesem Tag wurden in unserer Gemeinde viele geheilt auch ich. Er setzte mich auf einen Stuhl, legte meine Beine nebeneinander und bat Jesus Christus in Englisch mich zu heilen. Alle Anwesenden konnten sehen, wie innerhalb von wenigen Sekunden mein rechtes Bein in die gleiche Länge wie das linke Bein gewachsen ist. Seitdem muß ich beim Hosenkauf keine Änderungen mehr wegen unterschiedlichen Beinlängen vornehmen lassen. Dann, obwohl er kein deutsch sprach, beugte er sich zu mir hinunter, legte mir die Hand auf den 2. und 3. Rückenwirbel und sprach in einem einwandfreien deutsch zu mir: „Gott will auch Deinen Rücken heilen“, und beschrieb exakt den kranken Zustand, dem ich ihm vorher nicht gesagt hatte. Als er im Namen Jesus Christus betete spürte ich sofort eine wohltuende Veränderung. Wegen diesen Problemen mit den Rückenwirbeln, hatte mir der Arzt unter anderem Radfahren verboten, und dies als ich gerade in einem großen Radrennen den zweiten Platz belegte. Heute kann ich wieder ohne Schmerzen Radfahren und alle Sportarten ausüben.

Mein Frau litt bis 1984 von Jugend auf an Epilepsie. Diese Krankheit ist aus ärztlicher Sicht nicht heilbar. Als die epileptischen Anfälle immer schlimmer wurden, und meine Frau mit unserer kleinen Tochter auf dem Arm einfach umkippte und es für beide lebensbedrohend wurde, kam unser damaliger Pastor Hermann Riefle aus Altensteig, legte meiner Frau innerhalb von 14 Tagen zweimal die Hände auf und bat den Herrn Jesus Christus sie gesund zu machen. Ab diesem Tag setzte bei meiner Frau Gabriela eine wundersame Heilung ein. Es dauerte noch einige Zeit, bis Sie ganz frei von Medikamenten war, aber bis heute hatte sie keinen epileptischen Anfall mehr. Als meine Frau zu dem behandelten Psychiater ging und ihm sagte, daß sie jetzt gesund ist und keine Medikamente mehr nimmt, fragte sie dieser: „was machen Sie dann?“ Meine Frau erwiderte: „Ich bete zum Herrn Jesus Christus!“ Worauf der Arzt auf sein Krankenblatt schrieb: Patientin leidet unter religiösen Wahnvorstellungen. Aus meiner Sicht ist es besser ein Mensch ist gesund und leidet unter sogenannten „religiösen Wahnvorstellung“, als daß der Mensch angeblich „normal“ ist aber krank.

Unser Sohn Benjamin litt an Krupphusten und stand einige male kurz vor dem Ersticken. Die Ärzte sagten uns, daß wenn man ihm die Polypen aus der Nase und die Mandeln aus dem Hals entfernt, daß dann wahrscheinlich der Krupphusten aufhören würde. Damals war Benjamin 7 ½ Jahre alt. Nach der Operation hatte Benjamin tatsächlich bis zu seinem 9. Lebensjahr keinen Krupphusten mehr. Dann allerdings setzte der Husten (Kehlkopf wird entzündet und schwillt innerhalb von Minuten an und die Kinder drohen zu ersticken) stärker und heftiger ein als zuvor. Wir waren nur noch nachts unterwegs ins Krankenhaus und konnten viele Nächte nicht durchschlafen. Einmal lag Benjamin drei Tage auf der Intensivstation und konnte nur ganz knapp gerettet werden. Als er eines Nachts wieder senkrecht im Bett stand und keine Luft mehr bekam, überfiel mich ein heiliger Zorn. Ich dachte an die Bibelstelle Johannes 14, 12-14: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke, die ich tue, auch tun, und er wird noch größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater. Und worum ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, damit der Vater im Sohn verherrlicht wird. Worum ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun. Ich legte Benjamin die Hände auf und befahl im Namen des Herrn Jesus Christus, daß Benjamin gesund sein soll. Es dauerte einige Sekunden, dann legte sich Benjamin friedlich zur Seite und schlief ohne Atembeschwerden ein. Seit diesem Tag hatte er bis heute keinen Krupphusten mehr. Weil wir diese Erfahrungen selbst gemacht haben und wissen, daß wir in dem Namen des Herrn Jesus Christus tatsächlich geheilt werden können, können auch Sie glauben, daß das Gebet für Krankheit am eigenen Leib auch bei Ihnen wirken kann. Bitte versuchen, denn es kostet nichts.

Viele Krankheiten entstehen aber zum Beispiel auch nur durch falsche Ernährung. Mit einer richtigen biblischen Ernährung und gesunder Lebensweise können viele Krankheiten ganz konkret vermieden und geheilt werden.

Warum sind viele Menschen krank? ..... Sie können das Kapitel gerne weiterlesen - einfach eBook oder Buch sofort kaufen.


Rettung
für
Deutschland








50 Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben
Visionen * Ziele * Träume * Glauben