5. Rede über Deine Vision und Ziele! - Leseprobe

Als viertes Prinzip muß ein Unternehmer/Manager seine Mitarbeiter und sein Umfeld von der Realität seiner Vision und Ziele überzeugen, um Wachstum zu erzielen. Pastor Paul Yonggi Cho, Seoul, Südkorea lehrt unter anderem, daß man die Begeisterung in den Menschen entfachen muß. Er sagt: Ich entfache in den Leuten Begeisterung und überzeuge sie davon, daß es passiert, indem ich dauernd darüber rede. Ich kann nicht allein eine große Gemeinde (Firma) bilden. Ich brauche die Mitarbeit aller Mitglieder (Mitarbeiter) in der Gemeinde (Firma). Unsere Herzen werden eins im Glauben für Wachstum. Ich rede mit meinen Mitarbeitern über die Vision und die Ziele. Ich spreche darüber auf den Versammlungen (Betriebsversammlung) und in den Arbeitsgruppen. Bei jeder Gelegenheit rede ich mit jemandem darüber. Auf diese Weise setze ich Kraft frei, wie es in der Bibel steht: „Wenn jemand zu diesem Berg spräche, heb dich und wir dich ins Meer, und in seinem Herzen nicht zweifelte, sondern glaubte, daß das, was er sagt, geschieht, so wird es ihm zuteil werden.“ (Bibel, NT, Markus 11,23) Wenn dies zusammen mit den Stimmen der Gemeinde (Firma) vereint geschieht, wird die Kraft vervielfältigt. 

Reden Sie mit ihrer Ehefrau (Ehemann, Lebenspartner), Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten über ihre Vision und die Ziele ihres Unternehmens. Dann werden ihre Mitarbeiter anfangen daran zu glauben und eigene Ideen und Ziele entwickeln um die Vision des Unternehmens zu erreichen.

Ich kann dieses Prinzip nur bekräftigen. Als ich ab Juli 1986 bis August 1990 bei Mannesmann Kienzle Computersysteme GmbH, Villingen-Schwenningen als Leiter der Vertriebsunterstützung/Bürokommunikation (Software und Mannesmann- Kienzle-Hardware) im Vertrieb Computersysteme im In- und Ausland tätig war, wurde ich nur mit diesem Prinzip erfolgreich. Als ich eingestellt wurde waren gerade 3 Wochen Betriebsferien. Meine Assistentin war ebenfalls drei Wochen in Urlaub und ich hatte das ganze Büro für mich allein. In diesen 3 Wochen erstellte ich für mein Arbeitsgebiet eine Vision und die zum Erreichen notwendigen kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Ziele mit den entsprechenden Maßnahmen. Dies ergab ca. 20 DIN A 4 Seiten in ziemlich großen Buchstaben, damit Sie als Folie auf einen Overhead-Projektor gelegt werden konnten und für alle gut lesbar waren. Mein Geschäftsführer fand meine Vision und die Ziele sehr gut und sagte: Herr Melzer machen sie das genau so. Ich habe dann 3 Jahr lang sehr hart gearbeitet. Ca. 10-12 Stunden täglich, 2-3 Tage in der Woche war ich unterwegs mit zusätzlichen Messediensten und Auslandsaufenthalten. Aber ich redete mit allen Mitarbeitern, allen Interessenten, allen Kunden und allen Lieferanten immer wieder nur über unsere Vision und unsere Ziele. Der Erfolg war, daß es nach 1 Jahr meine Mitarbeiter geglaubt haben, nach 2 Jahren unsere Kunden und nach 3 Jahren hatten wir den Umsatz von vorher ca. 10 Mio. DM in meinem Bereich auf ca. 120 Mio. DM erhöht bei einem überdurchschnittlich guten Deckungsbeitrag. Ich selbst kam nach 3 Jahren morgens ins Büro und mein Schreibtisch war leer. Alle Aufgaben waren sinnvoll delegiert, ich wurde nicht mehr mit Alltagskram belastet und konnte in Ruhe darüber nachdenken, welche strategischen Maßnahmen wir in Zukunft ergreifen sollten, um die Geschäftsfelder noch erfolgreicher zu gestalten. Dies alles nur durch das Prinzip „Rede über deine Visionen und Ziele.“ ..... Sie können das Kapitel gerne weiterlesen - einfach eBook oder Buch sofort kaufen.









Rettung
für
Deutschland

50 Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben
Visionen * Ziele * Träume * Glauben