8. Sei ehrlich! - Leseprobe

Bibel, NT, Römer 12,17b: "Befleißigt euch der Ehrbarkeit gegen jedermann."

Dies gilt für alle privaten und geschäftlichen Belange. Wir brauchen auch Ehrlichkeit bei den Spesenabrechnungen, bei Steuern, gegenüber dem Finanzamt, bei den Bilanzen und Lagerbewertungen. Sie können vieles versteckt tun, was die Kontrollsysteme der Menschen nicht entdecken. Aber Sie müssen wissen, daß Gott alles sieht. Vor ihm ist nichts verborgen. Hier ein Beispiel:

Ein erfolgreicher, christlicher  Unternehmer in Österreich litt plötzlich an Hämorriden und sein Unternehmen bekam finanzielle Schwierigkeiten. Alle ärztlichen Bemühungen und Gebete waren umsonst. Dieser Zustand dauerte fast ein Jahr. Dabei kamen dem Unternehmer immer wieder seine Spesenabrechnungen in den Sinn, wo er Dinge finanziell abgesetzt hat, die eigentlich privat waren oder mit der Firma nichts zu tun hatten. Nach fast einem Jahr wurde dieser Drang so stark, daß er spontan in sein Büro ging und seiner Sekretärin die Anweisung gab, alle Spesenabrechnungen mit den fragwürdigen Belegen zu korrigieren. Wenige Tage danach waren seine Hämorriden verschwunden und die finanziellen Schwierigkeiten in der Firma hörten auf.

Es ist wirklich wichtig, daß sie in ihrem Unternehmen anfangen auch in den kleinsten Dingen absolut treu zu sein. Die Bibel sagt uns klar und deutlich, daß jede Obrigkeit von Gott eingesetzt ist und wir grundsätzlich die Gesetze unserer Regierungen beachten müssen. Sie können gerne und müssen sogar alle legalen Möglichkeiten einsetzen, um z.B. Steuern zu sparen. Dieses Geld können sie sinnvoll für neue Investitionen nutzen. Allerdings ist jede Art von Steuerhinterziehung – egal in welcher Form – eine Sünde in den Augen Gottes. Gottes Wille ist, daß ihr Unternehmen reich gesegnet ist und gute Gewinne abwirft. Vorraussetzung aber dafür, daß Gott ihr Unternehmen segnen kann ist, daß sie auch in kleinen Dingen absolut treu und ehrlich sind und die gesetzlichen Vorschriften einhalten. Unehrlichkeit bedeutet, daß der Teufel automatisch bestimmte Rechte an ihnen und ihrem Unternehmen übertragen bekommt. Gehen sie bitte davon aus, daß das was sie meinen durch Unehrlichkeit mehr verdienen zu können, daß sie dieses Geld mindestens doppelt wieder verlieren. Sie werden hier durch bestimmte Umstände dann regelrecht beraubt. Wenn sie sich dagegen an Gottes Gebote halten wie: den Zehnten geben, versuchen so gerecht wie möglich zu leben und gerne auch zu Opfern/Spenden, dann erhalten sie dagegen die Zusage, daß Gott sie im finanziellen Bereich mehr segnet, als sie sich das jemals bisher vorstellen konnten. Sie können wählen, ob sie unter Beraubung oder unter dem Segen Gottes leben wollen. Es ist allein ihre Entscheidung. Heute ist Gott auf der Suche nach treuen Haushaltern, denen er wesentlich mehr an finanziellen Gaben  anvertrauen kann, als sie bisher je besessen haben.

Für Gott ist das ein einfaches Prinzip. Wenn sie z.B. regelmäßig ihren vollen Zehnten in das Reich Gottes geben, dann fließt der Segen von Gott zurück. Sie verdienen mehr. Ihr Gewinn erhöht sich und mit der Gabe des Zehnten erhöht sich auch das Einkommen für das Reich Gottes. Probieren sie es doch einfach aus, ob diese Spirale nicht funktioniert? Sie werden tatsächlich Wunder sehen. Dies gilt auch, wenn sie gerade heute in großen finanziellen Schwierigkeiten stecken. ..... Sie können das Kapitel gerne weiterlesen - einfach eBook oder Buch sofort kaufen.







Rettung
für
Deutschland

50 Erfolgsgrundlagen im Geschäftsleben
Visionen * Ziele * Träume * Glauben